Schüleraustausch Argentinien

Argentinien - fünftägige Reise zu den Iguazu Fällen inkludiert

into Extras im Preis für einen Schüleraustausch in Argentinien inbegriffen: Eine Woche Sprachkurs und eine Reise zu den Iguazu Fällen.

¿Hablas español?

Immer mehr österreichische Schüler würden diese Frage gerne mit einem „ja“ beantworten. Ein Schuljahr in Argentinien bietet dir die Möglichkeit, eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt zu lernen und darüber hinaus, einen Einblick in die faszinierende lateinamerikanische Kultur zu erlangen. Argentinien ist der zweitgrößte Staat Südamerikas. Eingerahmt von den Anden im Westen und dem Atlantik im Osten erstreckt sich das Land vom tropischen Norden bis nach Feuerland, der kargen Südspitze des Kontinents. Dieses riesige Gebiet umfaßt die unterschiedlichsten Klimazonen. Tropische Regenwälder sind hier ebenso anzutreffen wie Gletscher und fast menschenleere Trockengebiete, wie die Puna oder die Chaco-Steppe.

Die Argentinier

Argentinien ist die „europäischste“ Nation und das drittsicherste Land in Lateinamerikas. Viele der insgesamt 36 Mio. Einwohner haben europäische Vorfahren, die vor allem aus Spanien, Frankreich und Italien kamen. Temperamentvoller Tango, „Gauchos“, die endlose Pampa und riesige Rinderherden – das verbindet man traditionell mit Argentinien. Es gibt jedoch noch so viel mehr zu entdecken. Buenos Aires, eine Mischung aus Paris und Rom mit südamerikanischem Flair, gehört zu den lebendigsten Städten Lateinamerikas. Landesweit trifft man sich zu Grillparties, trinkt den berühmten Matetee und genießt das Leben. Die Gastfamilien sind sogenannte "Volunteer Families" und meistens haben sie Kinder in deinem Alter die ev. sogar in die gleiche Schule gehen.

Schulsystem

In Argentinien besuchen die Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren die Grundschule. Ab dem Alter von 13 bis 18 Jahren geht man in das allgemeinbildende Gymnasium, welches in drei verschiedene Zweige unterteilt ist, das die Schüler wahlweise belegen können.  Es handelt sich um den wirtschaftlichen Zweig, den sozialwissenschaftlichen und den geisteswissenschaftlichen Zweig. Abhängig davon welchen Zweig man ausgewählt hat, gibt es - ähnlich wie bei uns - einen entsprechenden Stundenplan. Unterrichtet wird entweder vormittags (8.00 - 13.00 Uhr) oder nachmittags (13.00 - 18.00 Uhr). Das Benotungsystem ist zwischen 1 - 10 unterteilt, wobei 1 die schlechteste und 10 die beste Benotung ist. Das Schuljahr beginnt Anfang März und endet im Dezember. An den meisten argentinischen Schulen sind Schuluniformen Pflicht.

Sport und Freizeit

Vielleicht fragst du dich, was du mit der restlichen Zeit während eines Schultags anfangen kannst? Der Sport, den die Argentinier zweifellos am häufigsten betreiben, ist Fußball. Natürlich beschränken sich die Freizeitaktivitäten nicht nur auf diese Sportart. Du kannst von vielen, anderen Sportmöglichkeiten abgesehen auch Theaterklassen belegen, Tangokurse besuchen, es besteht die Möglichkeit, dich musikalisch weiterzubilden, in Jugendklubs einzuschreiben, kulturelle Aktivitäten zu unternehmen, ... oder ganz wie bei uns, einfach Zeit mit deinen dort gewonnenen Freunden verbringen.

Iguazú Nationalpark inklusive

Während deines Aufenthaltes wirst du einen 5-tägigen Ausflug zum Iguazú Nationalpark machen. Hier kannst du die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt des Dschungels erleben. Das Highlight sind die Wasserfälle an der Grenze zu Brasilien. Sie liegen mitten im Regenwald. Ein wunderschöner und fast magischer Ort! Dieser Aufenthalt ist im Preis inbegriffen.

Weitere Informationen findest du auch auf unserer speziellen Infoseite über Argentinien.

www.into.at setzt Cookies ein. Weitere Informationen OK