Schüleraustausch Frankreich

Schüleraustausch in Frankreich - Vive la France!

Sonne, Wein, Baguette... daran denkt man wenn man Frankreich hört. Das Land hat jedoch selbstverständlich mehr zu bieten und das kannst du erfahren, wenn du dich für ein Jahr bzw. Semester in Frankreich entscheidest. Ein Aufenthalt an einem französischen Lycée ist der beste Weg, sich mit der französischen Sprache und Lebensart vertraut zu machen. Gute Französischkenntnisse sind nicht mehr bloß ein Zeichen guter Bildung sondern wichtig; geben sie doch besonders in den Ländern der EU einen wesentlichen Vorteil bei zukünftigen Bewerbungen.

Für Frankreich bieten wir euch 3 Verschiedene Möglichkeiten:

  • Classic Programm - hier kannst du überall in Frankreich platziert werden
  • Südfrankreich-Programm - hierbei wirst du in der sonnigen Provence oder in der mediterrane Region der Französischen Riviera platziert. Infos dazu hier.
  • Städte-Programm - hier erfolgt deine Platzierung in einer Stadt mit mindestens 50.000 Einwohnern. Infos dazu hier.

Optional hast du bei allen drei Programmen die Möglichkeit ein viertägiges Orientation Camp in Paris hinzuzubuchen.

 

Die Franzosen

Stolz auf ihr Land, ihre Kultur und Geschichte zeichnen die „Grande Nation“ aus, aber die Geselligkeit der Franzosen, und ihre lässige Art, das Leben zu genießen, ist schon bemerkenswert. Die Kunst der Küche und der Mode sind zwei „Exportschlager“ deren Berühmtheit in die ganze Welt getragen wurde. Die Franzosen können zwar eigenwillige Europäer sein, aber gerade darum beneiden wir sie nicht selten. Die Gastfamilien können aus allen Departements Frankreichs kommen. Die Schüler wohnen z.B. in bzw. um Fontainebleau, Lille, Toulon oder in der Nähe von Lyon.

Schulsystem

Im französischen Schulsystem sind die Abschlüsse der Oberstufe in zwei Etappen aufgeteilt. Zwischen 15-17 bereitet man sich im Lycée auf den ersten Teil des Baccalauréat vor. Die 18 jährigen arbeiten auf den abschließenden Teil des Baccalauréat hin. Die Lycées entsprechen unseren Gymnasien und haben Schwerpunkte wie Wirtschaft, Wissenschaft oder Technik. Alle Schüler belegen die auch für uns üblichen Standardfächer, und es gibt nur wenige Möglichkeiten, außerschulische Fächer zu wählen.

Französische Schulen sind für ihr hohes Niveau bekannt. Ein französischer Schultag ist ziemlich lange und du musst mit Hausaufgaben und viel Einsatz rechnen. Der Schultag fängt um ca. 9.00 Uhr an und endet gegen 17 Uhr. Dazwischen gibt es eine Stunde Mittagspause. Der Mittwochnachmittag ist frei. Es ist möglich, dass auch Samstag vormittags Unterricht ist.

www.into.at setzt Cookies ein. Weitere Informationen OK